FANDOM


Name: Jigo Hawkcry

Volk: Mensch
Herkunft: Middenland, am Rande von Middenheim(Stadt)
Geburt: Jahr 2584IC Imperialer Zeitrechnung
Gruppe: Meron Halarische Inquisition

MD006237
MD006229
Geboren wurde Jigo vor 18 Jahren, nicht viele Jahre nach dem Sturm des Chaos,im Imperium der Menschen, um genau zu sein in Erzherzogtum von Middenland.
Das Land war teils immernoch gezeichnet von Teilen des Chaos, mehr Tiermenschen liefen durch die Wälder und durch die Dörfer. Und für genau sowas gab es Jigo's Vater.
Rolf Hawkcry war Großmeister der Bestienjagd. Unzählige Tiermenschen, kleinere Dämone und Untote gingen an seinen Waffen zu Boden. Seine Mutter verließ Rolf und Jigo kurz nach seiner geburt.
Jigo lernte von klein auf alles was es über Bestien zu lernen gab, besonders wie man sie beseitigt. mit 12 Jahren hat er seinen ersten Tiermenschen erstochen, es war zwar nur ein kleineres Unhorn, aber immernoch viel größer als Jigo zu der Zeit.
Als der Junge 15 Winter alt wurde lag sein Vater im Sterbebett in einem großen, selbstgemauerten Steinhaus direkt vor Middenburg, das Umgeben ist von weite, dichten und dunklen Wäldern.
Sein Vater starb als Jigo gerademal 16 war. Er ist einer stark infizierten Wunde erlegen. Jigo erbte somit alles, auch das Schwert seines Vaters.
Jigo schwor Rolf, das Handwerk forzuführen und immer dort Biester zu erlegen wo es von verlangen war. Jigo selbst hatte genug von dem Imperium der Menschen.
Erstens war die Bezahlung schlecht, und zweitens, das Essen auch. Nebenbei wollte er seine gesammelte erfahrung irgendwo unterbringen wo es weniger geschulte Konkurenz gab.

In einem Gespräch in einer Taverne schnappte er etwas über die besiedlung eines großen Landes auf.
Ein neu besiedeltes Land war die Chance sein Talent zu nutzen! So verkaufte er alles Überflüssige, sammelte den Proviant, legte Ausrüstung an und schnappte sich nicht gerade legal ein Boot.
Zum Glück wusste er wie man mit einem Ruder umgeht. Und dank dem Proviant konnte er lange durchhalten.
Irgendwann sah er die Ufer des "gelobten Landes"... er ging verschwitzt an Land und betrat zum ersten Mal Meron Halar.

Jigo ist nur kurze Zeit seinem alten Beruf in Meron Halar nachgegangen, auf der Kerkerinsel bei Sorath Rabenklaue hat er auch eine Unterkunft gefunden.

Anstellig wurde er beim Meron Halarischen Heer, doch auch dort war er nicht von dauer. Jigo's Kenntnis über das Chaos und sein unendlicher Hass auf dieses waren gute Voraussetzungen um in der Meron Halarischen Inquisition weiterzudienen.


Weitere Infos:

  • Gelernter Bestienjäger
  • Chaoskenner
  • Sadistisch veranlagt
  • Fanatischer Sigmarit
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.